Identität in Christus – PLUS Gesetz

Standard

Es gibt eine ganze Reihe von Leuten, die entdeckt haben, daß Paulus, Petrus und Johannes über etwas sprechen, was wir heute oft „Identität in Jesus“ nennen. Es wäre interessant zu wissen, welche Autoren erstmalig diese Entdeckung publiziert haben.

Im Werk von Andrew Murray (1828-1917) aus Südafrika finden sich viele Aussagen darüber, wer wir in Christus sind. Mag sein, daß auch er wiederum Vorgänger gehabt hat.

Leider kombinieren diese Autoren und Bibellehrer ihre Erkenntnis darüber, wer wir in Jesus sind, mit einer Reihe von anderen Lehren, die die befreiende Wirkung unserer Neuen Natur im Grunde wieder aufheben

  • Christen müssen von Dämonisierung befreit werden
  • sie müssen gegen ihren alten Menschen kämpfen (wenn auch im Namen des Neuen Menschen)
  • Christen müssen das Gesetz befolgen
  • Sünde muß um jeden Preis verhindert werden
  • Beziehungen sind nicht wichtig
  • Christen müssen vergeben
  • Gefühle sollten ignoriert werden, wenn sie dem „Wort Gottes“ widersprechen
  • Christen müssen „siegreich“ sein

Wie auch immer die genauen Ergänzungen lauten: wenn sie zur Folge haben, daß wir unsere Neue Identität nicht mehr genießen können, wissen wir, daß etwas nicht stimmt.

Wie berühmt der Autor auch sein mag und wie viele Bücher er auch geschrieben haben mag: folgen Sie ihm besser nicht.

Aber was immer er oder sie sagt, wer wir in Christus sind und was wir in ihm haben – das kann man meistens glauben.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..