Es gab und gibt in der christlichen Szene viele Prediger, Lehrer, Blogschreiber, die im Namen der Freiheit auftreten – und doch ständig gesetzliche Dinge sagen. Wenn sie solche Dinge sagen, heißt das nicht, daß sie nur falsche Dinge sagen. Aber das Problem ist, dass sie beides vermengen.

Wir bringen direkte oder sinngemäße Zitate ohne Quellenangabe. Eine direkte Kritik wäre auch möglich und ok – birgt aber viel mehr Konfliktpotential, da personenbezogene Christen (also Fans) meist allergisch auf Kritik an ihren Lieblingsautoren und -sprechern reagieren. Eine Kritik der Inhalte ist sinnvoller, da viele diese Dinge auch von anderen Predigern und Bibellehrern erzählt werden. Die Namen können also wechseln – die inhaltlichen Aussagen bleiben falsch.

Man kann das Ganze auch als eine Art Quiz verstehen: „Sag mir, was daran gesetzlich sein soll?“ Kleiner Tipp: immer wenn es eine Wenn-Dann-Beziehung gibt, fängt es an zu stinken.

Oder noch anders gesagt: Manche der folgenden Sätze klingen vielleicht beim ersten Lesen oder Hören sogar gut – sie transportieren aber Gedanken, die nicht richtig sind.

——————————————————————————————————–

„Es sind wir, nicht Gott, die das Level der Intimität mit Ihm bestimmen. Mit anderen Worten, du bist dem Herrn immer so nah, wie du sein willst.“

„Gott wird dir treu sein wenn du im Glauben an ihm dran bleibst“

„Das Schlimmste wäre, dass wir uns entscheiden nicht zu vergeben – weil dann  Gott uns unsere Übertretungen auch nicht vergeben kann.“

„Gib nicht auf, den Plan Gottes für dein Leben zu verfolgen. Das Ergebnis wird den Schmerz wert sein.“

„Damit der Herr das Land verändern kann, muss er erst mich verändern.“

„Inmitten des Zentrums seines [praktisch umgesetzen] Willens zu leben, ist die höchst denkbare Form des Lebens auf dieser Erde.“

„Alles, was dir widerfährt in deinem Leben mit Gott, hat einen tieferen Grund“

„Ablehnung des guten Gesetzes Gottes ist zurückzuführen auf Verletzung durch Gesetzlichkeit“

„Deine persönliche Zeit mit Gott ist die Grundlage für alles andere in deinem Leben.“

„Wenn wir vergeben – vergibt uns auch Gott“

„Wenn wir 24 Stunden am Tag als Gemeinde beten, werden sich Dinge verändern“

„Ist Gott dir wichtiger als Seine Segnungen?“

„Kurz, der Heiland soll uns aus den Augen heraus funkeln, dass man’s sehe, dass er in uns lebt!“

„Ich fühle mich nicht richtig angezogen, wenn ich nicht meine Bibel in der Tasche habe. Ich würde eher ohne Schuhe ausgehen als ohne Bibel.“

„Wenn wir dem Herrn dienen wollen, dann will der Herr auch uns dienen“

„Eine enge Gemeinschaft mit Gott benötigt Wahrheit und Zeit, die wir darin investieren.“

„Man erfährt den Herrn in besonderer Weise, wenn man viel allein ist.“

„Gestatte niemanden, dich davon abzuhalten, den Herrn zu loben. Tue es mit Überschwang. Reserviertheit ist keine Frucht des Geistes.“

„Ein Nachlassen in der Fürbitte öffnet dem Feind die Tore.“

„Jede Sekunde meines Lebens, die ich nicht der Zerstörung dessen widme, was der Liebe im Wege steht, sondern für andere Dinge verschwende, ist Sünde.“

„Gott belohnt nicht diejenigen, die genug geleistet haben, sondern diejenigen, die unablässig nach ihm suchen“

„Es liegt eine Decke der Entmutigung über unserem Land“

„Gott kann nichts durch Leute tun, die nichts tun.“

„Ist deine Freude auf einem niedrigen Level? Frage dich selbst, ob irgendetwas dein Gewissen stört [gemeint ist dann natürlich: und hör damit auf].“

„Die meisten Christen sind nicht glücklich, weil sie nicht heilig sind, und sie sind nicht heilig, weil sie nicht mit dem Heiligen Geist erfüllt sind, und sie sind nicht mit dem Heiligen Geist erfüllt, weil sie nicht abgesondert sind.“

„Braucht das Gebet als Bohrer, und Brunnen lebendigen Wassers werden euch aus dem Wort entgegenquellen.“

„Deutschland gehört dem Herrn!“

„Der größte Dienst verlangt das größte Opfer; aber er empfängt den größten Segen.“

„Gott kann uns nur schützen, wenn wir genug beten“

„Du brauchst Liebe? – Dann gehe hin und gib sie anderen weiter.“

„Wir sind zu sehr Christen, als dass wir die Sünde genießen könnten, und zu sündig, um Gott zu genießen. Deshalb geht es uns so schlecht.“

„Zweifel hingegen ist etwas Eigenartiges. Es ist die einzige Sache, die Jesus zu überraschen vermochte.“

„Gebet ist die geistliche Mitte der Kirche“

„Eine disziplinierte Person geht immer die Extrameile.“

„Wenn du Gott treu bist, wird er dich dafür belohnen. Stelle sicher, dass du diese Belohnung auch empfängst.“

„Je mehr wir uns in die Schriften vertiefen und im Gebet auftanken, desto tiefer wird unsere Beziehung zu Christus.“

„Ich kenne nur eine Passion: Jesus!“

————————————————————————————————–

Ergänzungen per Kommentar sind willkommen!

Advertisements

»

  1. „Von Nichts kommt nichts.“

    „Tue dein Bestes und Gott gibt seins dazu.“

    Ein Bild mit dem gekreuzigten Jesus und der Frage: „Das tat ich für dich. Was tust du für mich?“

    „Wenn wir den Menschen nicht Jesus zeigen, tut es keiner.“

    „Gebet bewegt den Arm Gottes.“

    „Ein fahrendes Auto lenkt sich leichter als ein stehendes.“

    „Warte nicht auf ein Wunder. Sei selbst eins.“

    „Wenn du Angst hast, hast du automatisch noch nicht die vollkommene Liebe erlebt, denn diese treibt alle Angst aus.“

    „Gott schenkt dir das Vollbringen, aber du musst Wollen.“

    „Wer Jesus liebt, liebt …“ (Hier kann man wahlweise einsetzen: die Verlorenen, sein Wort, die Gemeinde, etc.)

    „Plane groß!“

    Interessant, wie gut sich manches davon anhört und wie es trotzdem eine subtile Bedrückung hinterlässt, wenn man es liest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s